Jeder Schluck Alkohol verändert den Menschen

Jeder Schluck Alkohol verändert den Menschen

Ab ca. 0,2 Promille: Persönlichkeitsveränderung beginnt; Widerstand gegen Alkohol läßt nach, Risikobereitschaft steigt, Konzentrationsfähigkeit und Auffassungsgabe werden schlechter; Wärmegefühl, Zwanglosigkeit, Fröhlichkeit.

Ab ca. 0,4 Promille: Leutseligkeit, Rededrang; Selbstkritik und Urteilsvermögen lassen nach, Reizbarkeit steigt. Entfernungen und Geschwindigkeiten werden falsch eingeschätzt. Hell/Dunkel-Anpassung läßt nach (Blendungsgefahr), Bewegungskoordination (Lenken, Bremsen, Kuppeln, Gas geben, Schalten usw,) wird schlechter. Damit ist man schon fahruntüchtig, vor allem als Zweiradfahrer oder Zweiradfahrerin.  

Ab ca. 0,5 Promille: Enthemmung, Selbstüberschätzung, plötzlich entstehende, kurz andauernde intensive Gefühlsabläufe (Wut, plötzliche Freude oder Trauer, Angst); kritische Grenze für Aufmerksamkeit und Konzentration: Verkehrssignale werden übersehen.

Ab ca. 0,6 Promille: Sehleistung deutlich vermindert, Hör- und Konzentrationsfähigkeit eingeschränkt, Enthemmung, Selbstüberschätzung.

Ab ca. 0,7 Promille: Zusammenspiel zwischen Nerven und Muskeln wird verschlechtert, starke Beeinträchtigung der Nachtsehfähigkeit und der optischen Reaktionen.

und noch ein PromilleUm 0,8 Promille: Weitere Verminderung der Sehfähigkeit (um etwa 25 %) - Kontrolle über willkürliche Augenbewegung geht verloren,die Reaktionszeit ist um etwa 35 % verlängert, Schwierigkeiten beim Fixieren von Umgebungsvorgängen treten auf, das Gehirn erarbeitet Informationen nur noch mangelhaft.

Um 1,0 Promille (Rauschstadium): Unsicheres Gehen und Stehen, Sprachstörungen, Enthemmung, Verlust der Selbstkontrolle, Gleichgewichtsstörungen.

Um 2,0 Promille (Betäubungsstadium): Verwirrtheit, Gedächtnisstörungen, Bewußtseinsstörungen, Erbrechen, Muskelerschlaffen, Anzeichen von Atmungsschwierigkeiten.

Ab ca. 3,0 Promille (Lähmungsstadium): Tiefe Lähmung, flache Atmung, Unterkühlung, Übergehen in Koma mit Reflexlosigkeit, Atemlähmung und Tod.

Die Aufnahme von Alkohol in das Blut (Resorption) dauert 30 bis 60 Minuten und ist abhängig u.a. von folgenden Faktoren:

    Füllungszustand des Magens,
    Alkoholkonzentration des Getränks,
    Kohlensäuregehalt des Getränks.

Der Körper baut etwa 0,1 g Alkohol pro Stunde und Kilogramm Körpergewicht ab. Durch Kaffee oder Medikamente wird der Alkoholabbau nicht beschleunigt.


zurück Wie Alkohol wirkt